+49 (0) 30 - 39 82 04 500 info@unibee.de

»Positive Psychologie  Stoffewchsel verständlich erklärt!      »Videos »Podcast »Sofort-Lösungen

Stoffwechselstörungen erkennen

Eine Stoffwechselstörung kann lebenswichtige Funktionen im Körper beeinträchtigen.

Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes, Funktionsstörungen der Schilddrüse oder Gicht können durch einen genetisch determinierten Mangel an Enzymen, aber auch durch einen unausgewogenen Lebensstil entstehen.

Das Tückische an einer Stoffwechselstörung ist, dass sie nicht immer als solche erkannt wird, weil die Anzeichen auch auf allgemeines Unwohlsein hindeuten.

  • Doch woran kann man eine Stoffwechselstörung erkennen?
  • Und welche Ursachen liegen der Erkrankung zugrunde?
Logo: Lösungen für optimal guten Stoffwechsel

Auf der folgenden Seite können Sie Ihre persönliche Sofortlösung bestellen & direkt anfangen zu nutzen:

Wie entsteht eine Stoffwechselstörung?

Der Stoffwechsel ist verantwortlich für die Regelung der Nährstoffzufuhr, Nährstoffproduktion und den  Abbau von Stoffwechselprodukten.

Zu den wichtigsten Stoffwechselmechanismen gehören der Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel sowie der Mineralstoff- und Eiweißstoffwechsel.

Lebenswichtige Bausteine im Stoffwechselprozess sind außerdem Botenstoffe, Hormone und Enzyme. Bei einer Stoffwechselstörung handelt es sich um eine metabolische Erkrankung, wobei eine Unterteilung in verschiedene Funktionsstörungen erfolgt.

Ursächlich sind häufig angeborene Autoimmunkrankheiten. Diese Erkrankungen gehen mit einer überschießenden Reaktion der Immunabwehr gegen körpereigene Gewebestrukturen einher.

Angeborene, vererbte Stoffwechselstörungen gehören zu den häufigsten Ursachen einer Stoffwechselerkrankung und bleiben lebenslang bestehen.

Andere Störungen stehen mit einer ungesunden Lebensweise in Verbindung. Ein unausgewogener Ernährungsstil oder starkes Übergewicht können Stoffwechselveränderungen hervorrufen.

Weitere begünstige Faktoren für Stoffwechselstörungen:

 

Welche Symptome weisen auf eine Stoffwechselerkrankung hin?

Von einer Stoffwechselstörung können sämtliche Organe im Körper betroffen sein – Schilddrüse, Nieren, Leber oder Gehirn.

Symptomatik und Verlauf einer Stoffwechselerkrankung sind überaus komplex.

Es ist wichtig herauszufinden, wo die Funktionsstörung auftritt. Ist der Kohlenhydratstoffwechsel oder Eiweißstoffwechsel betroffen? Liegt eine Fettstoffwechselstörung vor? Oder zeigen sich Störungen im Hormonsystem?

Charakteristisch für eine Stoffwechselstörung sind Beschwerden wie Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Gewichtsveränderungen, Haarausfall oder Gefühlsschwankungen.

Häufige Anzeichen sind außerdem Übelkeit, Bauchschmerzen und Verdauungsprobleme. Oft steht die chronische Stoffwechselerkrankung Diabetes mellitus mit einem jahrelang erhöhten Blutzuckerspiegel und Übergewicht in Zusammenhang.

Bei Gicht leiden Betroffene unter Gelenkschmerzen und Hyperurikämie (erhöhte Harnsäurewerte im Blut). Häufig treten die Symptome einer Stoffwechselstörung jedoch in einem schleichenden Prozess auf, etwa Mangelerscheinungen, die durch eine unzureichende Nährstoffaufnahme bedingt sind. Typische Stoffwechselerkrankungen:

Wie kann man einer Stoffwechselstörung vorbeugen?

Bei erblich bedingten Stoffwechselstörungen ist eine Vorbeugung in aller Regel nicht möglich.

Doch bei einer bestehenden Stoffwechselerkrankung hat natürlich auch ein ausgewogener Lebensstil positive Effekte. Im Allgemeinen lassen sich Stoffwechselstörungen gut vorbeugen.

Eine bewusste, möglichst naturbelassene Ernährung mit viel Gemüse, frischem Obst und genügend Ballaststoffen wirkt einer Störung des Stoffwechsels entgegen.

Unterstützend kann sich auch eine Darmreinigung und Entgiftung auswirken. Stress und emotionale Belastungen gehören ebenfalls zu den begünstigenden Faktoren einer Stoffwechselstörung.

Forscher konnten nachweisen, dass psychischer Stress auch einen negativen Einfluss auf die organische Gesundheit hat und Auslöser für schwerwiegende Stoffwechselprobleme sein kann.

Anhaltender Stress verursacht Zellveränderungen und bringt so den Stoffwechselhaushalt aus der Balance. Das Stoffwechselsystem gerät aus dem Gleichgewicht, wenn Menschen sich selbst stark unter Druck setzen und sich nur selten Erholung gönnen.

Sehr gute Erfolge bei der Stressbewältigung erzielt die therapeutische Hypnose. Hochmoderne mediale Hypnoseprogramme bieten überaus wirksame Gegenmaßnahmen, um Stress zu überwinden und neue Energien aufzubauen.

Leistungsstarke – effiziente Strategien jetzt abrufen! Nutzen Sie diese Direkt-Lösung für gutes Wohlbefinden.