Mehr zu Bulimie
Menü

Bulimie verstehen

Exakte Informationen und intelligente Lösungswege

Hypnose gegen Bulimie

Ein typisches Kennzeichen der Bulimie (Bulimia nervosa) sind gehäuft auftretende Essanfälle.

Um nicht an Gewicht zuzunehmen, steuern Bulimiker gegen, indem sie Erbrechen herbeiführen, Abführmittel einnehmen oder exzessiv Sport treiben.

Vor allem Frauen sind von der Ess-Brech-Sucht betroffen. Alternative Therapieverfahren können bei Essstörungen helfen.

Zu diesen Möglichkeiten gehört die Hypnosetherapie.

Als wissenschaftlich anerkannte Methode bietet Hypnose gegen Bulimie verschiedene Behandlungsansätze.

Hier gelangen Sie zu sehr interessanten Informationen, wie Sie die Bulimie tatsächlich zügig heilen können.

Wie äußert sich Bulimie oder Ess-Brechsucht?

Betroffene leiden an Heißhungerattacken mit Essanfällen und verschlingen innerhalb kurzer Zeit große Mengen an leicht zu konsumierender, kalorienreicher Nahrung.

Diese episodischen Essattacken entstehen aus Gefühlen des Leids und der inneren Leere. Bulimiker erleben die Anfälle als Kontrollverlust und empfinden sie als überaus belastend.

Nach einem Essanfall erbrechen Menschen mit Bulimie absichtlich, nehmen harntreibende Medikamente, Abführmittel oder Appetitzügler.

Andere treiben exzessiv Sport. Es handelt es sich um eine psychische Erkrankung, die den Essstörungen zugeordnet  ist.

Wie Magersüchtige leiden Bulimiker an einer verzerrten Selbstwahrnehmung und haben panische Angst, an Gewicht zuzunehmen. Erscheinungsbild und Essverhalten wirken nach außen allerdings völlig normal.

Die „Fressanfälle“ finden im Verborgenen statt, denn Betroffene schämen sich für ihr Essverhalten, das oft Ekelgefühle vor sich selbst hervorruft.

Depressionen, Mehrfachabhängigkeiten oder selbstverletzendes Verhalten können als Begleiterscheinungen auftreten.

Typische Anzeichen von Bulimie:

  • Extreme Maßnahmen zur Gewichtskontrolle
  • Gestörte Körperwahrnehmung
  • Purging-Typus: Erzwungenes Erbrechen, Missbrauch von Abführmitteln, Diuretika
  • Nicht-Purging-Typus: Maßnahmen wie Fasten und extreme körperliche Aktivität

 

Wie kann Hypnose gegen Bulimie helfen?

Mithilfe der Hypnose lassen sich Essstörungen wie Bulimie, Magersucht oder Adipositas durch die Entwicklung gesunder Denk- und Verhaltensmuster positiv beeinflussen.

Die Hypnotherapie hat sich bei verschiedenen Störungen des Essverhaltens als sehr effektiv erwiesen. Hinter einer Ess-Brech-Sucht verbergen sich psychische Probleme, die die Erkrankung verursacht haben.

Um eine Bulimie erfolgreich behandeln zu können, müssen diese Auslöser aufgedeckt werden. Häufig ist Bulimikranken nicht klar, dass die Ursachen für ihre Essstörung in den tiefen Bewusstseinsebenen liegen.

Deshalb ist Hypnose besonders geeignet, da sie den direkten Zugang zu den im Unterbewusstsein verborgenen Ursachen ermöglicht, um sie gezielt aufzudecken, zu verarbeiten und schließlich aufzulösen.

Im Gegensatz zu viele anderen Therapiemaßnahmen kann eine Hypnosebehandlung häufig bedeutend schnellere und nachhaltige Erfolge bei Essstörungen  erzielen.

In der Hypnosetherapie kommen verschiedene Methoden zur Anwendung:

  • Direkte Suggestionen im Trancezustand
  • Stopp-Suggestionen
  • Neuronale Tiefenentspannung
  • Konfliktlösende Interventionen
  • Energetische Techniken

Hypnoseanwendungen – Heilung von emotionalem Essen

Als Ergänzung zu herkömmlichen Therapiemaßnahmen gegen Bulimie eignen sich geprüfte Audio-Hypnoseanwendungen, die harmonisierend auf Körper und Seele wirken.

Spezielle Botschaften, Visionen und Klänge führen über auditiv-körperliche Ankerungen rasch zu einer tiefen Entspannung.

unibee Hypnoseprogramme unterstützen den Zugriff auf die inneren Potenziale, fördern die Entspannungsfähigkeit und erleichtern die Entscheidungsfindung.

Die Hypnoseanwendungen zur Soforthilfe bei Bulimie unterstützen dabei, ein gesundes Körperbild aufzubauen, die Ursachen für emotionales Essen aufzuspüren und Essattacken zu vermeiden.

Das unibee Institut erarbeitet mit Wissenschaftlern und langjährig erfahrenen Therapeuten hochwirksame Hypnoseprogramme, die beliebig oft in den eigenen vier Wänden ohne das Risiko von Nebenwirkungen eingesetzt werden können.

Hypnotherapeutische Methoden zur Behandlung von Bulimie ersetzen keine psychiatrischen oder medizinischen Akutinterventionen.