+49 (0) 30 - 39 82 04 500 info@unibee.de

Was bedeutet eigentlich Selbstbewusstsein?

Es ist unser inneres Gewissen! Laotse

Das Wort Selbstbewusstsein kommt aus uns selbst heraus. Es geht darum, dass Sie sich selbst bewusst werden. Häufig kennen wir uns nämlich selbst gar nicht so recht, wie wir dies vielleicht annehmen würden. Stattdessen leben wir in einem Kreislauf aus Selbstzweifeln, Ängsten und negativen Erlebnissen.

Selbst-bewusst-sein!

Im Video erklären Ihnen unsere Experten die genaue Bedeutung und zeigen Ihnen den richtigen Weg zu mehr Balance. »Qualifizierte Strategien sind unsere Leidenschaft.« Profitieren auch Sie davon!

Wenn ich mit mir klar komme, komme ich überall hin.

Paulo Coelho

 

Ist Selbstbewusstsein erlernbar?

 

Ja und nein! Es ist eine wichtige Grundregel, die ein komplexes Ganzes nach sich zieht. Verabschieden Sie sich als erstes von negativen Gedanken. Selbstbewusstsein funktioniert nur, wenn Sie es wirklich wollen. Es gibt kleine Tipps und Tricks, doch dazu kommen wir später.

Ein selbstbewusster Mensch, der Sie sicherlich werden möchten ist glücklich, beziehungsweise er denkt, dass er glücklich ist. Er hat noch nie, für sich genommen, negative Erfahrungen mit dem Leben machen müssen. Und wenn, hat er es nicht bemerkt, da sein Selbstbewusstsein auf seiner Seite ist.

Wenn ich ein selbstbewusst denkender Mensch bin, dann kann ich sogar eine Weile unglücklich sein, ohne dass mich das intensiv berührt.

Stärken und Schwächen halten sich bei einem selbstbewussten Menschen die Waage. Und – selbstbewusste Menschen wissen, was Sie sich zutrauen können, müssen und wollen. Das in uns gelagerte Vertrauen zu uns selbst, ist eine Grundvoraussetzung dafür Selbstbewusstsein aufzubauen. Also entscheiden Sie, ob Selbstvertrauen erlernbar ist, oder wir eher lernen sollten, uns selbst so anzunehmen wie wir nun einmal sind?

Wo kommt unser Selbstbewusstsein eigentlich her?

Woraus entsteht es?

 

Manche Menschen verfügen bereits als kleines Kind über ein sehr ausgeprägtes Selbstbewusstsein, das immer ausgeprägter wird, je älter dieses Kind wird.

Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen können aktiv erlernt werden, aber ebenso aus der Wechselwirkung aus Gedankenkraft, Emotionen und positiven Erlebnissen gestärkt werden.

Alles was unser Selbstbewusstsein ausmacht ist der Wille zur Disziplin! Woher es kommt und woraus es entsteht, liegt laut der Psychologie bereits in der Kindheit behaftet.

Haben wir einen guten Start ins Leben, so verfügen wir über ein starkes Selbstbewusstsein, haben wir eher einen mittelmäßigen Start mit einigen Stolpersteinen, dann ist unser Selbstbewusstsein sicherlich nicht so ausgeprägt wie die erste Variante dessen.

Woraus entsteht es?

Immer aus uns selbst heraus? Wir selbst haben es in der Hand, was wir aus uns machen, wie wir unser Selbstbewusstsein gezielt einsetzen, und im Erwachsenenalter dieses als Grundstein benutzen, um unser Selbstbewusstsein nicht zu verlieren sondern im Gegenteil es wachsen zu lassen.

Merksatz: Unser Selbstbewusstsein entsteht aus uns selbst!

Wollen wir unser Selbstbewusstsein irgendwann einmal aktiv stärken, bedienen wir uns dem Mechanismus der selbsterfüllenden Prophezeiung: Was Sie denken, wird passieren. So einfach ist es!

Wer über ein sehr geringes verfügt, wird negative Gedanken fokussieren, wer positiv zu denken vermag, wird die Spirale umdrehen und sich positive Gedanken zu Eigen machen.

Ihre Gedankengänge sind so tief verwurzelt mit ihrem Gehirn und den neuronalen Verbindungen, dass Ihnen niemand mehr in die Suppe spuckt.

Auch in der Praxis ist ein positiv vorhandenes Selbstbewusstsein immer der goldene Weg zu einem ausgeglichenen Leben.

Selbstbewusste Menschen strahlen stets eine tiefe Zufriedenheit aus, da Sie mit sich im Reinen sind.

Sie sagen, was sie bedrückt, sie tragen keine Last mit sich herum, weil sie keine Last aufbauen. Sie sagen ganz einfach, was Ihnen nicht passt! Also werden Sie natürlicher Weise auch erst gar nicht unglücklich. Nachvollziehbar oder?

Merksatz: Es entsteht aus uns selbst! Wir selbst haben es in der Hand, wie wir leben wollen! Selbstbewusstsein kann bereits in der Kindheit geprägt werden.

Wenn wir uns dies immer wieder einmal abrufen, dann haben wir prinzipiell die Chance zu einem erfüllten, ausgeglichenen Leben. Wir sollten uns diese Chance bewahren, denn selbstbewusste Menschen wissen, was sie wollen!

Legen Sie sich kein künstlich aufgeblähtes Selbstbewusstsein zu! Ihre Mitmenschen bemerken sehr wohl, ob Ihr Selbstvertrauen, ihr Selbstbewusstsein echt sind – ansonsten wirken Sie oftmals wie ein aufgeblähter Gockel, und das kann nicht wirklich ihr Lebensmotto sein.

Das ist übrigens oftmals bei Jungmanagern der Fall, die völlig überfordert in den großen Trog geworfen werden, wo Sie sich aus eigener Kraft freischwimmen sollen.

Oftmals mit fatalen Folgen! Denn Menschen mit Minderwertigkeitskomplexen oder einem narzisstisch veranlagten Wesen werden dadurch extrem geprägt.

 

Merksatz:

  • Ich lebe mein Leben, erfüllt und glücklich.
  • Ich versuche mir nichts sagen zu lassen, und wenn, kontere ich sofort.
  • Ich ersticke nicht in Selbstmitleid!

Mehr Infos hier!

Starten Sie mit uns durch und erlangen Sie ein optimal ausgeprägtes Ich-Bewusstsein. Auf der nächsten Seite erfahren Sie genauestens, was die besten Möglichkeiten sind.