+49 (0) 30 - 39 82 04 500 info@unibee.de

Wie Sie Ihr Selbstbewusstsein stärken und was Sie dabei unbedingt beachten sollten!

Selbstbewusstsein erlernen, das kann doch nicht wirklich schwer sein? Das denken viele Menschen, doch gerade das Selbstbewusstsein an sich hat sehr viel mit Selbstachtung zu tun, und diese wiederum gliedert sich in folgende Aussagen:

  • Ich fühle mich schlecht.
  • Ich mag mich ungeliebt.
  • Ich tauge nichts für diese Welt, bin ausgebrannt, fühle mich zu nichts mehr gut genug.
  • Ich bin überfordert.

So oder so ähnlich sieht die Betrachtungsweise eines Menschen aus, wenn dieser wenig bis gar kein Selbstbewusstsein entwickelt – er leidet darunter, doch dieser Mensch findet nicht den Knopf, worauf er drücken muss, um sich selbst Stärkung zu verleihen, um wieder der Mensch zu werden, der er einmal war.

Menschen, die immer daran denken, was andere von ihnen halten, wären sehr überrascht, wenn sie wüßten, wie wenig die anderen über sie nachdenken.

In zwanzig Jahren wirst du dich ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die Dinge, die du getan hast.

Hier gehts zum Info - Video

Dort finden Sie das starke Programm um echtes Selbstbewusstsein schnell und ohne Umwege zu erhalten!

Anregungen zur Steigerung meines Selbstbewusstseins

Was glauben Sie, wie viele Menschen leiden darunter, dass Ihnen ihr Selbstbewusstsein abhanden gekommen ist. Wie viele Menschen leiden darunter, dass sie nicht auf Menschen zugehen können, ihnen direkt die Meinung sagen können – es sind 65 Prozent der Bevölkerung! 65 Prozent aller Menschen haben Probleme damit, sich und ihr Selbstbewusstsein richtig zu positionieren und das ist schon ein Wert, den man erst einmal verdauen muss!

Selbstbewusstsein zu entwickeln fällt vielen Menschen sehr sehr schwer, vor allem dann, wenn diese schon einmal schlechte Erfahrungen in Bezug auf das Selbstbewusstsein erfahren haben. Eine Untergrabung des Selbstbewusstseins ist wohl die schlimmste aller Erfahrungen, die ein Mensch in seinem Leben machen kann.

Warum wehren Sie sich nicht dagegen? Warum sagen Sie sich nicht: »Es ist mir die Sache nicht wert, mich dermaßen aus der Bahn werfen zu lassen? Ich bin ich – und so bleibe ich auch. Ich muss mich nicht andauernd mit anderen vergleichen.

Richtig! Genauso sollten Sie handeln – doch warum tun Sie es nicht? Ganz einfach, weil Sie sich nicht trauen. Ihr Selbstbewusstsein ist so unterminiert, so dermaßen herabgesetzt worden durch negative Aspekte in ihrem Leben, dass sie sich am liebsten verkriechen würden wie eine Kellerassel.

Sie, welche einmal ein richtig stark ausgeprägtes Selbstbewusstsein besessen haben, ziehen nun ihre Schultern hoch (bloß keine Ansprache!), möchten sich am liebsten verstecken (nur keine Ansprache!), und ziehen sich somit aus aller Verantwortung heraus. Ihr Selbstbewusstsein rangiert gleich 0.

Was also ist zu tun um sich aus dieser Misere zu befreien, sich selbst wieder annehmen zu können und sein Selbstwertgefühl zu steigern. Ein Mensch, der echte Selbstachtung entwickeln kann, lebt überaus friedlich und in Harmonie mit sich selbst und anderen. Das allein sollte es Ihnen doch schon wert sein, den ersten Schritt in ein neues, erfüllteres Leben zu gehen.

%

85% der Menschen haben nicht das wirklich richtige Selbstbewusstsein, wie es tatsächlich optimal wäre!

Wissen Sie eigentlich, dass eine Hypnose der beste und optimalste Weg ist, richtiges Selsbstbewusstsein zu erreichen? 

Spezialisten sind sich einig, dass dies die unangefochtene Nr.1 ist und auch ganz sicher bleiben wird. 

Warum ist das so? Alles geht von selbst, keine Bücher mehr lesen, nicht an irgendwelche Regeln halten und und und, da gibt es keine Grenzen. 

Hypnose entfacht alle mentalen Ressourcen in Ihnen, welche gebraucht werden, um Selbstbewusstsein optimal und dauerhaft aufzubauen und lanfristig zu verankern. 

Der rote Faden, der durch das Leben führt

Wir alle kennen folgendes Beispiel, das uns das widerspiegelt, worum es hier geht: »Eine Frau, vielleicht so um die fünfzig herum, zwei schwere Taschen tragend, findet keinen Platz in der vollbesetzten Straßenbahn. Sie hat wenig Selbstvertrauen und würde nie auf die Idee kommen, einen Jugendlichen (Headset, Kaugummi kauend), zu bitten, ob Sie vielleicht seinen Platz bekommen könnte – obwohl diese Frau zudem herzkrank ist, quält sie sich die drei Haltestellen mit ihren schweren Taschen durch die Bahn. Angstvoll schaut sie nach unten, hoffentlich rempelt sie niemand an – unsichtbar machen, das wäre jetzt das Beste, was ihr passieren könnte. Doch genau das ist grundfalsch.

Ständig sich selbst unter den Scheffel zu stellen, ist nicht die Lösung des Problems. Entweder Sie kämpfen, oder lassen sich helfen durch Gruppenarbeit sowie Therapiesitzungen, die Sie wieder auf Kurs bringen, oder Sie fassen sich selbst ein Herz und sagen sich: »Dummes Ding, du wirst doch wohl noch so viel Schneid haben, dich nicht immer nur klein zu machen.«

Haben Ihre Gehirnwindungen dies erst einmal mitbekommen und akzeptiert, dass Sie bereit sind für ihr Selbstbewusstsein sowie ihre Selbstachtung zu kämpfen, werden Sie auch bereit sein dafür einiges zu tun. Es ist wie einer Ampelphase – genau in diesem Moment schaltet die Ampel von rot auf gelb, warten Sie noch ein paar Wochen ab, dann wird Sie wieder auf grün schalten.

Affirmation: Das Leben ist ein endloser Wachstumsprozess wobei Selbstbewusstsein eine wichtige Rolle spielt!

Ja, das Leben ist ein stetiger Wachstumprozess, und diesen werden wir jetzt versuchen zu ergründen.
Denken Sie dabei einmal an einen roten Faden. Visualisieren Sie sich diesen roten Faden als Ihren persönlichen Freund, der Ihnen helfen möchte ihren verlorenen Weg wieder zu finden. Schauen Sie sich diesen Faden an – wie wirkt er auf Sie?

Völlig verknotet liegt er da vor Ihnen, nicht recht wissend wo er hingehört, nicht recht wissend, welche Straße er gehen soll, damit er wieder seine gerade Linie findet.
Geht es Ihnen nicht im Augenblick ganz genauso? Würden Sie nicht auch lieber heute als morgen ihre gerade Linie wieder finden? Ihre Lage ganz genau überdenken, um dann frei und ungezwungen zu mehr Selbstachtung zu finden.

Wir können die Prägungen unseres Alltags nicht für den Rest unseres Lebens als ständige Entschuldigung bemühen, nur weil wir derzeitig unseren roten Faden – sprich unser Selbstbewusstsein verloren haben, und wir dieses nun wieder herstellen müssen.

Machen Sie sich doch einmal Folgendes bewusst: Warum konnte es überhaupt so weit kommen, dass Sie ihre Selbstachtung verloren haben. Vielleicht hat sich ja Ihr Lebensmodus verändert, vielleicht haben Sie sich selbst verändert, oder Ihnen ist seelisches Leid zugefügt worden, womit sie einfach nicht fertig werden.
Natürlich möchte man sich da in sein Schneckenhaus verkriechen, doch ist es wirklich so einfach? Trägt nicht gerade dieses Verkriechen dazu bei erst recht seine Selbstachtung zu verlieren.

Das komplexe Thema Selbstbewusstsein hängt sehr eng mit der Selbstachtung zusammen und dazu könnten Sie wie folgt antworten:

• Glaube ich an mich?
• Habe ich ein Recht auf ein glückliches Leben?
• Sage ich wirklich Nein, wenn ich auch Nein meine?
• Gehe ich auch mal ein Risiko ein?

Das alles sind Reizworte für Menschen, die wenig Selbstbewusstsein entwickeln können. Allein das Wort NEIN kommt in dem Wortschatz dieser Menschen so gut wie nie vor.
Schauen Sie sich einmal in Ihrer Nachbarschaft um, und Sie erkennen sofort, welcher Nachbar ein hohes Maß an Selbstbewusstsein entwickelt und welcher nicht.

Bittet Frau X Frau Y darum, einmal wieder auf ihre Katze aufzupassen, wird Frau Y garantiert nicht ein sagen, es könnte ja die Nachbarschaft belasten. Frau X aber denkt: »Wunderbar, die nimmt doch immer meine Katze, auch wenn sie selbst in Arbeit erstickt.«
Frau X weiß also bereits im Vorfeld, bei wem sie ihre Katze lassen kann und wo nicht. Da Frau Y noch nie Nein gesagt hat, geht Frau X natürlich den Weg des geringsten Widerstandes. Und hier käme der rote Faden zum Einsatz, von dem wir im Vorfeld gesprochen haben. Er hat sich bereits ein wenig entzerrt. Arbeiten Sie weiter an sich und nehmen diese Methode an, werden sie bemerken, dass dieser rote Faden ein guter Begleiter für Sie ist, ihren Weg hin zu mehr Selbstbewusstsein zu erlangen. Lassen Sie sich bitte nicht unterkriegen!

Den inneren Schweinehund besiegen und bestes Selbstbewusstsein entfachen….

Wenn Sie den Text bis hierin sehr aufmerksam gelesen haben, und wir gehen einmal davon aus, dass Sie dies getan haben, so werden Sie sich vielleicht selbst motivieren und sagen: »Ja, auch ich kann sehr viel mehr Selbstbewusstsein entwickeln, als ich derzeitig an den Tag lege. Ich brauche dafür nur ein wenig mehr Motivation, sehr viel mehr Energie und vor allem meinen Leitfaden (der rote Faden), um mich selbst aus meinem Hamsterrad, in welchem ich derzeitig gefangen bin, selbst zu befreien.

Dieses Hamsterrad habe ich mir selbst herangezüchtet – durch viel Arbeit, durch mein vieles Ja-Sagen, wenn ich doch lieber hätte Nein sagen sollen.
Dies alles sollte ab jetzt der Vergangenheit angehören.
Verwechseln Sie gesundes Selbstbewusstsein mit Ausgebeutet werden, denn oftmals verhält es sich genau so! Je weniger Selbstbewusstsein an den Tag gelegt wird, desto mehr werden Sie gefragt, ja genau Sie, ob sie dieses oder jenes übernehmen könnten. Sei es nun im Job oder in der Freizeit.

Sich mehr Selbstbewusstsein anzueignen, sich mehr wertzuschätzen ist sehr viel Arbeit. Doch ist es nicht diese Arbeit wert, wenn dahinter jemand zum Vorschein kommt, der sich nicht mehr verkriechen muss, der NEIN sagen kann ohne sein Selbstbewusstsein zu verlieren – ich denke doch, dass es eine Überlegung wert sein sollte.
Bekämpfen Sie diesen inneren Schweinehunde, der Ihnen bis dato ihr Leben alles andere als lebenswert gestaltet hat – Sie sind es sich alle Mal wert!

Selbstachtung hat nichts mit Bildung zu tun, Selbstachtung, Selbstbewusstsein ist der Respekt, den Sie sich selbst gegenüber zeigen und empfinden.

Hier gehts zum beliebten Info - Video

Gehen Sie jetzt zur Seite zum Selbstbewusstsein stärken und überzeugen Sie sich, wie man tatsächlich und ohne tschakka-tschakka und unnützes lesen erfolgreich zu bestem Selbstbewusstsein kommt.