Warum Erwachsene immer noch Daumen lutschen – Eine psychologische Betrachtung

Einführung

Daumen lutschen ist ein Verhalten, das in der Regel mit Kindheit und frühester Kindheit in Verbindung gebracht wird. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, dass auch Erwachsene immer noch an ihrem Daumen lutschen, wobei dies oft als unangemessenes Verhalten angesehen wird. In diesem Artikel wird eine psychologische Betrachtung dafür gegeben, warum Erwachsene immer noch Daumen lutschen.

Gründe für Daumenlutschen bei Erwachsenen

Das Lutschen des Daumens hat normalerweise eine beruhigende Wirkung auf Kinder, da es ihnen dabei hilft, Angst und Stress abzubauen. In einigen Fällen bleibt diese Tätigkeit auch im Erwachsenenalter bestehen; jedoch gibt es verschiedene Gründe, warum ein erwachsener Mensch immer noch Daumen lutschen könnte.

Angst und Stress

Möglicherweise ist eine der häufigsten Gründe, warum Erwachsene immer noch Daumen lutschen, die Bewältigung von Stress oder Angst. Daumenlutschen kann dazu beitragen, das Nervensystem zu beruhigen und eine Person in einen beruhigenden Zustand zu versetzen. Dies kann besonders dann hilfreich sein, wenn eine Person unter einer Angststörung leidet.

Fehlentwickelte Gewohnheit

Für manche Menschen kann das Lutschen des Daumens in der Kindheit zur Gewohnheit geworden sein, die auch im Erwachsenenalter fortbesteht. Auch können äußere Einflüsse, wie z.B. ein Hochdrucktag am Arbeitsplatz, den Menschen dazu veranlassen, aus Gewohnheit an ihrem Daumen zu lutschen.

Psychoanalyse

Die Psychoanalyse deutet das Daumenlutschen oft als Ausdruck eines unbewussten Bedürfnisses nach oralen Vergnügungen. Eine Person könnte das Daumenlutschen beispielsweise auch als Ersatz dafür nutzen, mit dem Mund zu essen. Einige Theorien gehen sogar davon aus, dass das Daumenlutschen als Ausdruck eines frühkindlichen Sexualtriebs angesehen werden kann.

Warum wird Daumenlutschen oft als unangemessenes Verhalten angesehen?

In vielen Fällen wird das Daumenlutschen als unangemessenes Verhalten angesehen, da es oft mit dem Verhaltensspektrum von Kindern in Verbindung gebracht wird. Es kann auch als etwas angesehen werden, das in der Öffentlichkeit als unpassend angesehen wird.

Wie kann man das Daumenlutschen abgewöhnen?

Das Abgewöhnen des Daumenlutschens kann insbesondere bei Erwachsenen eine Herausforderung darstellen, da das Verhalten schon so tief im Unterbewusstsein verankert ist. Es gibt jedoch verschiedene Methoden, die dabei helfen können, das Verhalten abzulegen. Dazu gehören:

Erstellen einer positiven Verstärkung

Das Erstellen einer positiven Verstärkung kann dazu beitragen, das Daumenlutschen aufzuhören. Zu den positiven Verstärkungen können auch Belohnungen gehören, wenn man beispielsweise eine Woche lang nicht am Daumen lutscht.

Mundschutz

Ein Mundschutz kann dazu beitragen, das Lusten von Daumen zu reduzieren. Der Mundschutz ist eine Art von Barriereschutz, die es unmöglich macht, den Daumen in den Mund zu nehmen.

Verhaltenstherapie

Eine Verhaltenstherapie kann dazu beitragen, herauszufinden, warum das Daumenlutschen beibehalten wird. Ein Fachmann wird mit einem Patienten zusammenarbeiten, um die Gründe zu ermitteln und dabei helfen, das Verhalten abzulegen.

Körpersprache

Die Körpersprache ist auch ein weiterer Faktor, der dazu beitragen kann, das Daumenlutschen aufzuhören. Das Lutschen des Daumens kann ein Zeichen von Stress und Nervosität sein. Eine Änderung der Körperhaltung und eine tiefere Atmung können zu einer besseren Entspannung beitragen.

FAQs

Gibt es gesundheitliche Risiken beim Daumenlutschen?

Ja, das Daumenlutschen kann zu einer Veränderung der Zahn- und Kieferstruktur führen und das Risiko von Kieferorthopädischen Problemem im Zusammenhang mit der Zahnentwicklung erhöhen.

Also sollte ich das Daumenlutschen ganz lassen?

Ja, es ist ratsam das Daumenlutschen aufzugeben, insbesondere, wenn dies zur Veränderung der Zähne führt.

Sollte ich einen Arzt aufsuchen, wenn ich immer noch am Daumen lutsche?

Ja, wenn das Daumenlutschen ein anhaltendes Problem bei Ihnen ist und es Ihnen nicht gelungen ist, das Verhalten abzulegen, suchen Sie einen Arzt auf, um mögliche Unterstützung zu erhalten.

Wie kann ich mir helfen, um das Daumen lutschen zu reduzieren?

Es gibt viele Techniken, einschließlich des Tragens eines Mundschutzes oder der Verwendung von Verstärkungen und Verhaltenstherapie, um dabei zu helfen, das Verhalten abzulegen. Eine bessere Körpersprache und ein tieferes Atmen können dabei helfen, das Lutschen des Daumens zu reduzieren.

Kann das Lutschen des Daumens im Erwachsenenalter ein Indiz für ein psychologisches Problem sein?

Ja, daumenlutschen kann als ein Indikator für Probleme in Bezug auf Stress, Angst oder sogar eine psychologische Störung gesehen werden. Wenn das Daumenlutschen ein anhaltendes Problem bei Erwachsenen ist, sollte man eine professionelle Hilfe in Erwägung ziehen.

Fazit

Obwohl das Daumenlutschen normalerweise mit Kindern in Verbindung gebracht wird, gibt es verschiedene Gründe, warum Erwachsene immer noch am Daumen lutschen können. Einer der häufigsten Gründe ist das Bedürfnis, stressige Situationen oder Angstzustände zu bewältigen. Es gibt jedoch verschiedene Methoden zur Unterstützung, um das Abgewöhnen des Daumenlutschens zu erleichtern. Schließlich ist es ratsam, das Verhalten abzulegen, insbesondere wenn gesundheitliche Risiken im Zusammenhang mit der Zahn- und Kieferentwicklung bestehen.

Die 10 Gesundheitshypnosen dieser therapeutischen Strategie zur Abgewöhnung von Daumen lutschen bei Erwachsenen bauen sich schrittweise aufeinander auf & entwickeln mit jeder weiteren Stufe einen effizienten – nachhaltigen Wirkungsgrad. Jedes Programm enthält 10 x 75 Minuten an hochwertiger Audio Hypnose.

Jetzt zu unserem Programm

Weitere Themen