+49 (0) 30 - 39 82 04 500 info@unibee.de

Kann ich Selbstbewusstsein lernen?

Selbstbewusstsein macht stark, Selbstbewusstsein macht frei!

Besteht tatsächlich eine Chance Selbstbewusstsein für immer und ewig in sich zu speichern – mit anderen Worten: Kann ich Selbstbewusstsein lernen? Ist dies überhaupt möglich und wie kann ich mir dazu Brücken bauen?

Eines sei gesagt: Ja, wissenschaftlich betrachtet ist Selbstbewusstsein erlernbar, erlernbar in dem Sinn allerdings, wie ich auch Hypnosesitzungen in mein Leben einbauen kann. Wie ich mich selbst sehe, wenn ich lerne Gespräche zu führen, ohne mich selbst zu unterdrücken.

Schauen wir uns einmal diese Persönlichkeitentwicklung an, und werten sie einmal für uns.

Im Video informieren!

Nutzen Sie jetzt die Chance und informieren Sie sich intensiv darüber, wie auch Sie das Selbstbewusstsein stärken und dauerhaft in Ihrem inneren ICH verankern können. Dazu halten wir ein tolles Informaions-Video für Sie bereit.

 

Die einzige Möglichkeit, etwas vom Leben zu haben, ist, sich mit aller Macht hinein zu stürzen.

Selbstbewusstsein entwickeln, lernen und daraus Nutzen ziehen

Im positiven Sinn erwächst Selbstvertrauen sowie Selbstbewusstsein aus Erfolgen und Bestätigungen meiner/unserer  Person! Erfahrungen die aus der Kindheit oder dem frühen Erwachsenenalter heraus resultieren, sollten wir soweit im Griff haben dass wir diese abrufen können, wann immer wir wollen und uns diese wertfrei betrachten können.

Eine Bestätigung meiner Person, die ich durch besonders positive Handlungsweise erfahren habe, ist da anders zu bewerten. Es verschafft mir in dem Moment ein selbstsicheres Auftreten, es macht mich nicht angreifbar für irgendwelche »sinnlosen« Sprüche gegenüber meiner Person. Mein Selbstbewusstsein ist im Fluss.

Natürlich erlebe ich durch den täglichen Wettbewerb, welchen  ich mich tagtäglich stellen muss, immer wieder Spitzen, die mein Selbstbewusstseins auf die Probe stellen – in positiver wie auch in negativem Sinn. Ich komme eigentlich immer wieder auf dem Boden der Tatsachen an.

Vorhandene Schwächen sind Normalität im Alltag des Lebens, daran sollten Sie immer denken! Durch Erlernung von Entspannungstechniken und Verhaltenstraining kann ich diese Schwächen zum Gutteil auffangen und mich durch dieses Training stärken.

Selbstbewusstsein im positiven Sinne (!) erwächst aus Erfolgen, Anerkennungen und Bestätigungen die Sie durch Ihr Handeln und Denken erhalten. Ihr eigenes Gefühl erstarkt dadurch, es geschafft und haben lobende Anerkennung zu erhalten und auch ihr Selbstwertgefühl wird nicht schlecht dabei wegkommen.

Als Teenager oder junger Erwachsener fragen Sie sich vielleicht, was das mit dem Selbstbewusstsein eigentlich auf sich hat – warum soviel darüber geredet wird, und immer wieder und wieder.

Weil es so wichtig ist! Mit 17 oder 27 Jahren sehen wir die Welt noch völlig anders, sind wir vielleicht (schon) 47 oder 57 Jahre – dann beginnt allmählich das Selbstbewusstsein eine tragende Säule in uns zu werden, nämlich indem wir uns sputen müssen auch in dieser Lebensphase uns nicht unterkriegen zu lassen.

Und das schaffen Sie/wir nur mit einem gesunden Selbstbewusstsein, ansonsten werden Sie von einem Zwanzigjährigen weggefegt.

Kämpfen, bis der Arzt kommt um das Selbstbewusstsein zu stärken!

Es hört sich lustig an, soll es aber nur bis zu einem gewissen Grad sein – doch fangen wir einmal von vorn an.

Wir haben bereits gehört, dass man in jungen Jahren das Selbstbewusstsein noch nicht so erspüren kann, weil man Vieles von sich aus gesehen lockerer und entspannter sieht. Je älter man wird, merkt man natürlich auch eine gewisse Komponente, die da heißt: »Ich lass mir doch nicht die Butter vom Brot nehmen!«

Sie bauen Stress auf, merken Sie das? Deshalb heißt die Überschrift: Kämpfen, bis dass der Arzt kommt.

Ein grundlegender Denkansatz, um Selbstbewusstsein zu entwickeln, stammt nämlich aus der Verhaltenstherapie. Die Klienten werden aufgefordert, eben nicht, bis zum Umfallen zu kämpfen sondern sich selbst vorher zurück zu nehmen und auch einmal etwas zu wagen: Vielleicht eine neue Brille aufzusetzen, sich einen neuen Haarschnitt verpassen zu lassen oder sich einmal ein Buch über guten, erfüllenden Sex zu kaufen. Mitnichten sind solche Empfehlungen Ablenkungsmanöver.

NEIN! Sie sollen Ihnen nur bewusst machen, dass es noch etwas anderes gibt, als Ihre Gedankengänge, die immer nur daran kleben bleiben, dass Sie gut sein müssen, dass Sie nicht versagen dürfen … und … und … und!

Lernen Sie doch einfach mit Kritik umzugehen! Wir alle begehen doch Fehler, wir alle setzen uns Tag für Tag in die Nesseln – das muss auch so sein – denn je häufiger wir das tun, desto selbstkritischer werden wird, sagen offen unsere Meinung, dafür bauen wir aber auch unser Selbstbewusstsein immer mehr auf!

Umgekehrt fühlen sich Menschen mit wenig Selbstbewusstsein rasch minderwertig, wenn Ihnen Kritik entgegenschlägt. Hier zum Beispiel könnte unser Leitsatz oben sehr gut passen:

Kämpfen Sie, bis dass der Arzt kommt, kämpfen Sie darum, sich selbstkritischen Fragen zu stellen, die Sie selbstbewusster, stärker und vor allem ausgeglichener werden lassen. Dann hätte dieser Satz oberste Priotität für Sie!

Sagen Sie endlich JA, wenn Sie JA sagen wollen.

Hier informieren

Lassen Sie sich in einem kurzen Infovideo von uns beraten. Dort erfahren Sie alles über das Thema Selbstbewusstsein mit all den dazugehörigen Facetten.