+49 (0) 30 - 39 82 04 500 info@unibee.de

Selbstvertrauen – ich bin aus der Bahn geworfen worden!

Die Natur empfängt dich mit ihrer Liebe und ihrer Kraft, sie ist wertfrei und birgt keine Gefahren in sich.

Dieser Leitspruch soll Ihnen über den ganzen Beitrag die Kraft vermitteln, die Sie brauchen werden, Ihr verlorenes Selbstvertrauen neu aufzubauen und dieses neu zu entfachen.

Die Basis für diesen Leitspruch ergibt sich daraus, wie wertfrei die Natur mit Thematiken wie geringes Selbstvertrauen, geringe Liebe zu mir selbst umzugehen vermag. Bei ihr gilt nur – der Weg ist das Ziel, und diesen Weg wollen wir gemeinsam gehen.

Niemand kommt mit Selbstvertrauen auf die Welt.

Jene Menschen, die Selbstsicherheit ausstrahlen, frei von Furcht sind und sich überall zurechtfinden, haben ihr Selbstvertrauen nach und nach erworben.

(David J. Schwartz)

Der Weg ist das Ziel – Selbstvertrauen neu aufbauen

Bleiben wir noch einen Moment bei Mutter Natur. Diese heilt so Vieles. Wussten Sie eigentlich, dass ein dreißigminütiger Waldspaziergang – entspannt und ohne Hetze Ihnen ein halbes Jahr Leben schenkt. Doch genau so verhält es sich – ein sehr bekannter Autor hat dies einmal herausgefunden. Doch schaut einmal genau auf diese Vielfältigkeit der Natur, die Selbstheilungskräfte die diese in sich birgt, so ist es doch allzu verständlich, dass sie auch unser Selbstvertrauen neu aufbauen kann.

Natur ist Sehnsucht nach einer Welt, die es so heute eigentlich nicht mehr gibt – Wald ist die Sehnsucht nach Geborgenheit. Umarmen Sie einmal einen dicken, alten knorrigen Baum und versuchen Sie sich vorzustellen was er Ihnen zu erzählen hätte, könnte er sprechen. Auch er würde von Stolpersteinen erzählen, die er vielleicht in seinem Leben durchlitten hat, auch er würde vielleicht von Problemen erzählen, doch was sehen Sie, wenn Sie diesen Baum anschauen: Einen mächtigen Riesen, der bereits sehr lange genau so dort steht.

Nehmen Sie sich diesen Baum als Beispiel. Erforschen Sie Ihr Innerstes sehr genau. Lassen Sie alten Müll, den Sie angehäuft haben, los. Versuchen Sie zu verstehen, dass Sie nicht immer die volle Leistung erbringen müssen. Entgiften Sie sich und ihre Art, das Leben zu sehen. Sie haben ihren Fokus verloren, ihre Sichtweise ist eine andere geworden. Egal, wer ihr Selbstvertrauen unterminiert hat, wir sollten es wieder aufbauen. Sie sind es sich wert, neues Selbstvertrauen zu gewinnen, Sie sind es sich wert neue Wege zu beschreiten, und Sie werden diese Wege gehen. Weil Sie es sich tief in ihrem Innersten genau ersehnen.
Das ist doch des Pudels Kern. Sie wollen – sind jedoch gefangen in einem Karton aus dicken Altlasten, die sich Ihnen die Luft zum Atmen nehmen. Es kann nicht sein, dass Sie das zulassen – weiter zulassen, möchte man fast sagen, denn Sie werden diese Beschwerden nicht erst seit gestern haben.

Selbstvertrauen aufbauen, sich bedeutend und richtig wohl in seiner Haut zu fühlen, das muss ihr Ziel für die nächsten Wochen und Monate sein. Die Entgiftung, die ich vorhin angesprochen habe, ist wörtlich gemeint.

In Ihnen ist so viel Dreck und Altlast, dass Sie sich dringend davon befreien müssen. Danach wird Ihnen so einiges klar werden, warum Sie die Herausforderungen des Lebens nicht mehr annehmen können – warum Sie sich geworden sind, wie Sie jetzt sind? Klein, unscheinbar – zu keiner positiven Lebensäußerung mehr fähig.
Das darf so nicht mehr weitergehen – Selbstvertrauen aufbauen ist erlernbar – und oftmals beginnt es damit, dass Sie selbst ein Kompliment machen.

 

Hier gehts zum Info - Video

Wollen Sie Hypnose testen? Schauen Sie hier die effektivste Methode an um Ihr ganz persönliches Selbstvertrauen stark zu machen! 

Ein Mann mittleren alters sitzt zuhause auf einem Sofa und schaut voller Selbstvertrauen in die Kamera. Das Bild ist schwarz/weiss gehalten. Seine Frisur ist kurz und grau, ebenso trägt er einen Vollbart und hat leichte Falten an den Augen und auf der Stirn.

Selbstvertrauen effizient stark machen! Jetzt zum INFO - VIDEO

In dem Video erklärt Ihnen Dipl. univ. Therapeut Ingo Simon alles Kniffe, wie Sie das Selbstvertrauen ankurbeln.

Eine Frau steht hinter einem Mann der in einem Stuhl sitzt. Sie greift von hinten um den Hals und öffntet Ihm den oberen Knopf von seinem Hemd. Sie zeigen damit deutlich, dass beide ein gutes Selbstvertrauen haben und die schüchternheit vollkommen überwunden haben. Beide strahlen einen positiven Blick aus. Gekleidet sind beide mit einer dunkelblauen Jacke.

Warum Selbstvertrauen so wichtig ist!

Informieren Sie sich auf dieser Seite über dieses Thema. Lassen Sie sich Zeit!

Ein junger Mann steht auf einer Strasse und lächelt voller Selbstvertrauen in die Kamera. Er strahlt offensichtlich positive Energie aus und kann andere Menschen begeistern. Er hat kurze braune Haare und trägt einen hellbraunen Anzug mit einer Kravatte in gleicher Farbe. Es ist ein schöner Sommertag und im Hintergrund sind Autos und blühende Bäume zu sehen.

Selbstvertrauen neu entwickeln

Gehen Sie auf diese Seite und erkunden Sie das Thema! Ganz sicher sehr interessant

Eine junge Frau sitzt in einem Strassenrestaurant und trinkt eine Tasse Kaffee. Sie macht einen sehr zufriedenen Eindruck. Voller Selbstvertrauen sitzt Sie an einem Buch und schreibt Ihre Doktorarbeit. Sie trägt eine warm-gelbe Sommerjacke und er Wind weht leicht durch die langen braunen Haare.

Selbstvertrauen sollte jeder haben!

Ein tolles Thema, was jeden angeht

Komplimente für mich – ein Weg auf sich selbst zu hören, sich selbst wieder wahrzunehmen – Selbstvertrauen aufbauen

Sie haben richtig gelesen. Wie wichtig ist es heutzutage, sich selbst einmal ein Kompliment zu machen. Stellen Sie sich doch einfach einmal vor den Spiegel und sagen Sie sich Folgendes:

• Du siehst gut aus?
• Schau, du hast kein einziges graues Haar, und hey, du hast ein Grübchen in deiner Wange?
• Ich habe das Gefühl, dass ich gar nicht so eine graue Maus bin, wie ich mir immer eingeredet habe

Mit diesen drei Beispielen wollen wir weiterarbeiten? Ich bin gar nicht so eine graue Maus, wie ich mir immer eingeredet habe? Haben Sie das getan – haben Sie sich als graue Maus gesehen? Waren Sie davon überzeugt, in dieser Arbeitswelt als graues, kleines Mäuschen zu agieren, währenddessen andere die Lorbeeren einstrichen für Arbeiten die sie vielleicht so delegiert haben. Waren Sie vielleicht zu schüchtern zuzugeben, dass eine zündende Idee, die den Chef begeisterte, von Ihnen stammte.

Sie, die wirklich nicht das graue Mäuschen sein muss – doch die sich zu diesem gemacht hat! Es verhält sich doch so: Sie sind schüchtern, haben wenig Selbstvertrauen, möchten nicht in der ersten Reihe stehen. Allein diese Gründe lassen sie klein, verhuscht und unsagbar nichts sagend wirken – und so kommen Sie natürlich auch rüber. Da ist wenig Selbstvertrauen im Spiel, und dies können Sie auch nicht wieder aufbauen, wenn Sie so weiter agieren. Stehen Sie auf! Sagen Sie sich: Ja, ich will! Ich will/möchte wieder bemerkt werden, ich möchte wieder dazugehören, ja ich will …

Stellen Sie sich doch einmal einen Hamster vor, der in seinem Hamsterrad Tausende von Stunden immer wieder denkt, er hat sein Ziel erreicht – stattdessen dreht er Runde um Runde immer wieder – sein ganzes Leben lang. Bis das er irgendwann kraftlos in sich zusammenfällt.

Wollen Sie so sein wie dieser Hamster? So gnadenlos eingepfercht in Ihren Käfig aus welchem Sie sich nur selbst befreien können. Vielleicht sind Sie in der Lage ihre 100 Prozent abzurufen – doch wie lange? Sehen Sie – ihr Selbstvertrauen ist nicht ohne Grund verloren gegangen – etwas hat Sie aus der Bahn geworfen?

Vielleicht haben Sie zu viel gearbeitet – Burnout ist ein ganz wichtiger Aspekt, den wir hier nicht außer Acht lassen sollten. Ebenso verhält es sich mit folgender Situation: Sie bilden sich ein, immer volle Leistung geben zu müssen, sie bilden sich ein, immer in die beste Arbeit abliefern zu müssen.

Was daraus entsteht, ist ein furchtbarer Druck, der auf Ihrer Seele genauso lastet wie auf ihren Organen. Irgendwann stehen Sie da, wissen nicht mehr ein noch aus, bekommen Angstzustände – und das Ende ist der Verlust Ihres Selbstvertrauens.

Wie Sie sehen, sind oftmals diese Dinge vorprogrammiert – weil wir in dieser, unseren Welt Leistung erbringen sollen und müssen – doch wo bleibt unser Leben dabei.

Unser Seelenheil und was wir daraus in unsere Arbeitswelt mit hinübernehmen können

Was können wir von unserer Seele lernen, wie dadurch Selbstvertrauen neu erschaffen und all dies in unsere Arbeitswelt integrieren.

Vieles und doch wieder, verstehen wir diese Botschaft nicht, gar nichts.

Unsere Seele ist wertfrei, sie steht in Beziehung zu uns selbst, will uns helfen. Wir mögen doch bitte wieder unsere innere Mitte wiederfinden, welche wir verloren haben – vor einer Weile, wir mögen bitte unser Selbstvertrauen wiederfinden, sodass wir wieder mit Freude und Elan durch das Leben schreiten können.

Denken wir doch auch einmal an unsere Partner, wie sie darunter leiden, dass wir die Welt meistens grau in grau wahrnehmen, weil wir einfach nicht anders können.

Wir müssen unsere Strahlkraft wiedererlangen, und dafür lohnt es sich zu kämpfen.

Was bringt es uns wirklich, gehen wir einmal von unserem Berufsleben aus, dass wir meinen, immer die Nummer 1 sein zu müssen? Gar nichts. Wenn ich Ihnen das sage, klingt es provozierend, soll es auch sein.

Denn glauben Sie mir, bei dem erstbesten Fehler, den Sie sich erlauben, sind Sie ein gefallenes Wesen, wenn es dem Chef beliebt. Und dann kommen die vielen vielen Selbstzweifel (hätte ich es besser machen können, warum, wieso, weshalb); und darunter leidet das Selbstvertrauen extrem.

Was ich Ihnen mit diesem Artikel an die Hand geben möchte ist Folgendes: Lassen Sie nicht zu, dass Sie der Alltag auffrisst! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Gehen Sie mit offenen Augen duch diese Welt – haben Sie wirklich schon einmal offenen Auges eine Blume betrachtet, wie sie lustig im Wind ihren Kopf hin und her dreht, wenn ein zarter Windzug sie anstößt.

Ich würde diesen Vergleich, der ein wenig dubios erscheinen mag, nicht bemühen, wenn nicht ein Gedanke dahinter verborgen wäre, der zu Ende gedacht werden sollte. Nehmen Sie andere Dinge genau so wahr, wie Sie Ihre Arbeit wahrnehmen? Sehen Sie. Sie sollten mehr Gefühl in Ihr Leben hineinbringen.

Selbstvertrauen basiert auf einem Ausgleich von Gefühl, Zielorientiertheit und Achtsamkeit. Verlieren Sie ihr Ziel, ihr Gefühl aus den Augen ist es eine Frage der Zeit wann Sie auch Ihrem Selbstvertrauen Adieu sagen können.

Wir können viel von der Natur lernen, und das ist auch gut so. Genießen Sie Ihr Leben – Sie brauchen nichts wegzulassen, was Sie nicht möchten – doch bevor Sie Ihr Selbstvertrauen wiedererlangen, entrümpeln Sie bitte Ihre Seele, die darauf wartet, von Ihnen beachtet zu werden und die Ihnen so gern sagen würde, dass es da noch viel mehr gibt, als Stress, Hektik, Lärm und dummes Geschwätz anderer Leute.

Mein Selbstvertrauen selbst stärken, selbst aufbauen, in mir selbst ruhen

In der Ruhe liegt die Kraft. Noch nie war diese Aussage so wichtig wie in diesem Jahrhundert, das uns so viele Veränderungen auferlegt hat.

Wie Sie sehen war nicht alles gut und richtig und Sympathiepunkte dafür zu verteilen ist wirklich schwer.

Ihr Selbstvertrauen hat gelitten – eine Veränderung ihrer Gedankenwelt muss her. Sie, Sie allein können es schaffen dieses Selbstvertrauen neu zu aktivieren, sich ihr Seelenleben neu aufzubauen und hierfür braucht es Ihre ganze Kraft.

Entscheiden Sie sich jedoch dafür, werden Sie ein neuer Mensch werden, denn Sie werden bemerken, dass man mit mehr Selbstvertrauen sehr wohl eher wahrgenommen wird. Menschen, die dazu noch ein gesundes Charisma entwickeln, sind sicherlich beneidenswerte Geschöpfe, doch es wäre schon von enormer Wichtigkeit, wenn Sie Ihre Ängste loswürden und sich nach einem Schicksalsschlag nicht gleich in Ihr Schneckenhaus verkriechen würden, sondern die Herausforderung annehmen könnten! Denn darum geht es in erster Linie. Selbstvertrauen entsteht eben dadurch, dass ich auch Krisen bewältigen kann, dass mich nicht jeder Schicksalsschlag aus der Bahn wirft – und ich meinen Mitmenschen das gönne, was ich mir selbst zugestehe. Ein wertfreies Leben!

Selbstvertrauen stärken, es wieder aufzubauen ist ein nicht ganz leichter Weg. Doch glauben Sie mir, Ihre Mitmenschen werden es bemerken, Sie werden Sie loben für Ihre Enthusiasmus, endlich etwas gegen diese tiefe, graue Welt in welche sie hineingerutscht sind, zu unternehmen, ihre Lebensqualität dadurch zu verbessern und dadurch das eine oder andere Kompliment entgegennehmen können.

Wäre es nicht wundervoll, aus dieser Stagnation herauszubrechen, sich gelöst und frei zu fühlen. All das kostet kein Geld, es kostet nur ihre Willenskraft und ich könnte mir denken, dass wir Sie ermutigt haben, jetzt aufzustehen.

Innehalten ist oftmals der schnellste und effektivste Weg zum Ziel.
Vergessen Sie nie sich im alltäglichen Trubel unserer Welt auch einmal zurückzunehmen, durchzuatmen um sich dann mit frischer Energie in die Hektik des Alltags zu stürzen. Dieser Stress wird nie weniger werden – deshalb halten Sie inne, bevor es zu spät ist.

Nutzen Sie die Chance jetzt - Video ansehen!

univ. Dipl. Therapeut Ingo Simon ,,Spezialist für Besusstseinsstrategien“ erklärt im Video exakt, wie auch Sie sehr schnell zu dem Selbstvertrauen kommen, welches Sie sich verdient haben!