+49 (0) 30 - 39 82 04 500 info@unibee.de

Selbstbewusstsein und Kreativität entwickeln – wie passt das zusammen?

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir heute über Kreativität sprechen. Selbstbewusstsein erzeugen wir durch kreative Handlungen (stricken, basteln, nähen). Was kann mir das bringen?, und wie reagiert mein Selbstbewusstsein darauf. Das wollen wir hinterfragen.

Hier im Video informieren!

Um zu erfahren wie Sie tatsächlich das Selbstbewusstsein optimal entfachen, klicken Sie zur nächsten Seite, denn dort erfahren Sie die richtigen Kniffe für gutes dauerhaftes gelingen.

Kreativität ist eine Affäre zwischen Herz und Hirn.

Kunkel, Karin

 

Selbstbewusstsein und kreative Gefühle erleben

Der spielerische Umgang mit unseren Gefühlen und unserem Selbstbewusstsein ist ein gutes Mittel um unsere Emotionen auf unterschiedlichen Wegen wieder Raum zu verschaffen.

Nicht nur, dass uns Kunst fordert – Kunst ist auch immer geprägt von Etwas schaffen, Etwas für sich selbst herstellen – das wiederum gibt Selbstbewusstein und stellt uns gleichzeitig auch auf eine Probe.

Kreativität entwickeln, das ist etwas, was sich viele Menschen wünschen. In dieser Zeit, in der wir alle zu leben haben, gewinnt Kreativität wieder an Wert, sei es nun durch Stricken, nähen, basteln mit Glassteinen, oder durch die Herstellung wunderschöner kleiner Dinge, wie beispielsweise Hänger mit filigranen Wolkenspielen oder anderes mehr. Der Gedankenfreiheit sind da keine Grenzen gesetzt.

Doch wie wirkt sich das Ganze auf unseren Hypothalamus (unser Großhirn) sowie unser Selbstbewusstsein aus.

Durchweg positiv! Wir benötigen für die Kreativität Ruhe, Entspannung sowie Konzentration, all das verschafft uns Freude und wir betrachten unsere Schaffenskraft mit anderen Gefühlen. Wir sehen das vor uns, was wir erschaffen haben – nicht ein Computer zeigt uns unser Werk, keine Maschine, sondern vor unseren Händen liegt das Erschaffene, wir können es greifen, wir können es beschnuppern – es ist einfach da – mit unseren eigenen Händen geformt, hergestellt oder genäht.

Das gibt Selbstbewusstsein! Und wie!

Nicht umsonst bieten Reha-Kliniken sehr oft Bastelabende oder freie Gestaltung an, in der sich der Patient selbsttätig entwickeln kann und sich vor allem wiederfindet. Das ist wichtig für sein Selbstwert und sein Selbstbewusstsein, welches, wenn er in die Reha geht, ziemlich angeknackst sein muss.

Gefühle erzeugen Selbstbewusstsein – wir basteln ein Tagebuch

Sie kennen das aus Teenagerzeiten? Ein Tagebuch zu führen ist etwas Herrliches. Alles vor den Eltern verstecken zu können, ein kleines, goldenes Schlösschen davor, und den Schlüssel dazu haben nur Sie! Wenn Sie sich heute vorstellen würden, so ein Gefühls-Tagebuch zu basteln um mehr Selbstbewusstsein zu erzielen und ihre Fortschritte darin zu vermerken – in welcher Farbgebung würden Sie das Buch gestalten beziehungsweise welches Cover würden Sie wählen?

All das sagt schon eine ganze Menge über Sie aus.

Gestalten Sie es beispielsweise grün (Hoffnung), blau (angenehme Kühle) oder ganz anders – Ihren Emotionen sind da keine Grenzen gesetzt!

Wichtig dabei ist nur, dass Sie zuversichtlich daran gehen, voller Frieden und Zuversicht, dann wird es gelingen. Und Sie werden glücklich sein, wenn Sie Ihr eigenes Gefühlstagebuch in Händen halten, welches Sie selbst hergestellt haben.

Ein Gefühlstagebuch zu erstellen, ist gar nicht so abwegig, wie es sich im ersten Moment anhören mag. Wie oft sagen wir zu etwas Ja und Amen, aber in diesem Büchlein ist unser Gefühl zu uns selbst, unser Selbstbewusstsein fest gehalten, damit können wir auch noch arbeiten, wenn wir diese Krise vielleicht schon längst vergessen haben.

Gefühle auszudrücken, Selbstbewusstsein darüber zu erzeugen, all das kann man wunderbar mit der Kreativität erzielen. Doch es gibt natürlich auch handfestere Beschäftigungen als da wären: Schnitzarbeiten, Baumstämme zu wunderbaren Figuren zurecht schnitzen – so etwas befriedigt zutiefst und tut der Seele gut, selbst als gesunder Mensch. Wir alle brauchen wieder etwas, woran wir Spaß, Freude und Lust entwickeln können. Was liegt da näher, als unserer Kreativität, die wir irgendwann verloren haben, neuen Ansporn zu geben, und uns wieder Dinge selbst zu erbasteln.

Übrigens: Zu Festtagen liegt selbst Gemachtes schwer im Trend!

Das Alltagseinerlei lassen wir selbstverständlich vor er Tür, explizit Stress hat in einer Werkstatt nichts zu suchen. Hier herrscht Ruhe und Einmütigkeit, weil wir uns konzentrieren müssen. Gedanken und Erlebnisse kommen und gehen und wir werden sicherlich erfüllter aus dieser Welt der Kreativität herauskommen und unser Selbstbewusstsein wird es uns danken!

Verständnis ist das was bleibt, wenn ich mein Selbstbewusstsein in Einklang mit mir selbst gebracht habe.

Info - Video ansehen

Leistungsstarke Strategien zum Selbstbewusstsein stärken, erfahren Sie auf der folgenden Seite zu diesem Thema.