Mehr zu Panikattacken
Seite wählen
M

© Health Care unibee

service@unibee.de

030 / 39820 4500

Unsere Hypnosen sind garantiert die besten!

Über 8000 zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache

»Positive Psychologie  Panikattacken verständlich erklärt!      »Videos »Podcast »Sofort-Lösungen

Panikattacken selbst heilen

Zur Behandlung von Panikattacken und Phobien werden häufig Medikamente, vorwiegend Antidepressiva, eingesetzt.

Doch diese Präparate können auch Nebenwirkungen haben wie Kopfschmerzen, Gewichtszunahme oder Schwindel.

Zudem kehrt die Angst nach dem Absetzen innerhalb kurzer Zeit zurück, sofern Patienten keine Psychotherapie machen.

In vielen Fällen ist Selbsthilfe eine gute Möglichkeit, um den Teufelskreis der Angst zu durchbrechen.

Es gibt wirksame Strategien, um Panikattacken selbst zu heilen.

Logo: Panikattacken! Das Portal zur direkten Hilfe

Auf der folgenden Seite können Sie Ihre persönliche Sofortlösung bestellen & direkt anfangen zu nutzen:

Panikattacken bewältigen: Die Angst wegtrainieren

Viele Menschen bewältigen Panikattacken oder reduzieren sie erheblich, indem sie die Angst wegtrainieren.

Wer die Mechanismen hinter einer Angststörung erkennt, kann gezielt gegensteuern. Die normale Angst ist ein Schutz vor Gefahren, die wir ohne dieses Urgefühl nicht wahrnehmen würden.

Doch plötzlich auftretende Angstanfälle sind für Betroffene eine echte Qual. Ohnmachtsgefühle, Herzrasen und Schweißausbrüche sind typische Körperreaktionen bei Panikattacken.

Oft lässt sich die Angst in nicht bedrohlichen Situationen auch selbst therapieren. Um leichtere Angstzustände mit gelegentlichen Panikattacken zu überwinden, ist das Drei-Schritte-Programm eine hilfreiche Unterstützung:

Ursache der Angst ergründen:

  • Gibt es Menschen oder Situationen, die Angst bei mir auslösen?
  • Was denke ich in solch einer Situation?
  • Warum kommen Ängste in mir hoch?

Annehmen der Angst

  • Angst vor der Angst vermeiden durch Akzeptanz
  • Auswirkungen der Angst verstehen lernen

Angstsituation suchen

 

  • Bewusst den Angstauslösern stellen
  • Über die Angst reden
  • Negative Gedanken umlenken, etwa mit Achtsamkeitsmeditation

Wie kann Hypnose bei  Phobien, Angst & Panik helfen?

Gerät das Schutzprogramm Angst außer Kontrolle, können daraus spontan auftretende Panikattacken oder Phobien entstehen, die weder steuerbar noch der realen Situation angemessen sind.

Wird das eingefahrene Programm im Unterbewusstsein verändert, lässt sich eine Angststörung häufig ohne auch Medikamente auflösen.

Panikattacken dauern in aller Regel nur wenige Minuten, verlaufen aber in sehr heftigen Angstwellen. Die während der Attacke auftretenden körperlichen Empfindungen nehmen Betroffene allerdings nicht als Folge der Angst wahr.

In der Hypnose lassen sich die im Unterbewusstsein verborgenen Ursachen für eine Angststörung ergründen, um die Probleme zu lösen und eine nachhaltige Heilung zu erzielen.

Als effektive Möglichkeit zur Selbsthilfe bei Panikattacken haben sich unibee Audio-Hypnose-Programme bewährt, die von hoch qualifizierten Hypnoseexperten nach den neuesten Erkenntnissen der Hypnoseforschung entwickelt wurden.

Unibee Hypnoseanwendungen helfen gezielt beim Überwinden von Panikattacken und bieten die Chance auf ein angstfreies Leben.

Achtsamkeitsmeditation gegen Stress und Angststörungen

Nicht nur im Rahmen der Neurowissenschaften gilt Meditieren als seriöse Praktik, auch Ärzte und Psychologen empfehlen ihren Patienten immer häufiger Meditationstechniken zur Therapie oder Therapieergänzung gegen Stress, Panikattacken und Angst.

Meditation entfaltet ihre Heilkraft auf Seele und Körper. Zur Entschleunigung und Entspannung bei Ängsten eignet sich besonders die Achtsamkeitsmeditation.

Diese Meditationstechnik schult die bewusste Aufmerksamkeit im gegenwärtigen Moment. Bei Panikattacken und negativen Gedanken verringern Achtsamkeitsübungen die Anspannung und die emotionalen Reaktionen.

Das geschieht durch Umlenken der Aufmerksamkeit von den Angstgedanken hin zu bewusster Atmung. Statt „Ich bin nun einmal so“ ändert sich die Selbsteinschätzung zu „Ich bin jetzt so, in diesem Moment.“ Achtsamkeit gegen Stress, Panikattacken oder Burnout steigert das Selbstvertrauen und schenkt Gelassenheit durch Da-Sein im Hier und Jetzt. 

Leistungsstarke – effiziente Strategien jetzt abrufen! Nutzen Sie diese Direkt-Lösung für gutes Wohlbefinden.