+49 (0) 30 - 39 82 04 500 info@unibee.de

Unser Selbstbewusstsein, oder was selbstbewusste Menschen garantiert nicht tun!

Wir werden immer größer und stärker je mehr Selbstbewusstsein wir uns erarbeiten.

Stellen Sie sich einmal vor, Sie sind mittlerweile selbstbewusst genug, um als selbstbewusster Mensch zu gelten. Wie würden Sie aus heutiger Sicht auf die Dinge, die da alle geschehen sind auf folgenden Diskurs reagieren.

Wahres Selbstbewusstsein: Dinge, die selbstbewusste Menschen nicht tun

Es ist also vollbracht. Sie sind erstarkt, sie sind selbstbewusst, sie strotzen nur so vor Selbstbewusstsein und nun beschäftigen Sie sich mit einem Artikel, welcher Sie in einer Zeitschrift gefunden haben und der Ihre Aufmerksamkeit auf sich zog. Wahres Selbstbewusstsein, wie wir alles erreichen können, wie wir vertrauen können. Selbstbewusste Menschen glauben an ihre Fähigkeiten, das wissen Sie inzwischen selbst; sie schenken sich Vertrauen, diese Menschen glauben an sich und ihre Fähigkeiten.

Selbstbewusste Menschen sind äußerst selbstsichere, extrovertierte Menschen, welche sehr genau wissen, wohin ihr Weg sie führen wird. Bei ihnen zählt nur eines: Fakten, Fakten, Fakten. Kein Herumgeschwafel, was lästig erscheint, weil es vom Kernthema ablenkt, sondern das stark ausgeprägte Selbstbewusstsein ermutigt sie dazu ein Thema sofort anzufassen. Kein Ja aber … sondern als Kernaussage ein JA!.

Jetzt mit Biss durchstarten!

Bringen Sie jetzt frischen Wind in Ihr Leben und entfachen Sie heute noch alle inneren Ressourcen zu einer optimalen Balance. Auf der folgenden Seite haben wir für Sie ein Infovideo, worin alles genau erklärt wird.

Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

Hermann Hesse

 

Wir schauen uns nun einmal an, wie selbstbewusste Menschen gewisse Kardinalsfehler vermeiden, die Menschen mit wenig Selbstvertrauen unbewusst immer wieder produzieren.

 

  • Schritt 1

Sie leben nicht in Ihrer persönlichen Komfortzone

Selbstbewusste Menschen lassen Ihre persönliche Komfortzone, Komfortzone sein – es passt nicht mehr zusammen. Diese Menschen wissen, dass die Komfortzone ein Ort ist, an dem Sie nicht weiterkommen werden. Sie müssen also entweder von vorn beginnen, sich weiterentwickeln, nur so kommen sie weiter. Und diese Menschen wissen dies sehr genau. Kommen auch Sie aus Ihrer Komfortzone hervor – erst dann sind Sie wirklich frei.

 

  • Schritt 2

Sie brauchen nicht ewige Bestätigungen

Selbstbewusste Menschen wissen sehr genau, wer Sie sind und wie Sie dorthin gekommen sind! Sie brauchen keine ständiges Händchenhalten oder gute Worte. Nein, diese Menschen sind selbstbewusst genug, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich selbst zu kontrollieren.

 

  • Schritt 3

Sie geben nicht beim kleinsten Rückschlag auf

Auch das ist etwas, was Sie in mühevoller Arbeit abgearbeitet haben, was bei selbstbewussten Menschen allerdings bereits einprogrammiert ist. Sie brauchen a) keine permanente Bestätigung, b) sie knicken nicht gleich bei jedem Rückschlag wieder ein. Selbstbewusstsein ist ein ganzheitlicher Prozess – ein Wachstumsprozess, aus welchem auch wir gestärkt und voller Lebenswillen heraustreten.

 

  • Schritt 4

Sie brauchen und wollen es nicht jedem recht machen

Menschen, die mit einem hohen Selbstbewusstsein gesegnet sind, stehen auf dem Standpunkt, dass sie es nicht jedem recht machen können und auch gar nicht wollen. Sie wissen sehr genau, ich kann es nicht jedem recht machen, also versuche ich es gar nicht. Freundlich, mit aller gebotenen Höflichkeit, doch aus Konsequenz vertreten Sie Ihren Standpunkt, dass es eben so ist wie es. Ich kann es nicht jedem recht machen. Qualität geht hier vor Quantität.

 

  • Schritt 5

Sie vermeiden, abhängig von anderen zu sein

Ist man so selbstbewusst, dass man von anderen nicht mehr abhängig sein möchte, und erzielt dies dadurch, dass man sich erarbeitetes Selbstbewusstsein durchaus weiterentwickelt, so kommt automatisch dabei heraus – ich will nicht abhängig von anderen sein. Menschen, die mich herunterziehen, brauche ich nicht mehr, ich lehne dies für mich ab! Dieser Denkprozess tritt immer dann ein, wenn ich stark und frei bin, und mich aller Sorgen entledigt habe.

Selbstbewusstsein und unsere Positionierung dazu.


Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen

Wir bekommen mittlerweile alles in den Griff, wir stehen unsere Frau/unseren Mann und sind frei von jeglichen Problemen. Wir leben so frei und ungezwungen, wie schon lange nicht mehr. Uns geht es gut, ein kleiner Rückschlag wirft uns nicht um, wir haben unseren Lebensryhtmus unserer neuen Lebensform angepasst.

Wir sind zufriedener geworden und ausgeglichener.

Selbstbewusstsein heißt ja nicht umsonst, sich mit sich selbst auseinander zu setzen, sich mit selbst zu beschäftigen, um dann herauszufinden, was wirklich passiert ist. Das das Leben einfach ist, hat Ihnen niemand gesagt, also müssen sie immer wieder fokussieren, was für Sie von Wichtigkeit ist. Denken Sie daran, dass Sie nichts aufschieben – erledigen Sie Dinge, die unangenehm für Sie sind sofort! Dieses fragile Kartenhaus, was derzeitig da noch steht, kann schnell zusammenfallen. Sie gehören jetzt zu den selbstbewussten Menschen!

Hier kommen noch ein paar Leitsätze, die sich bitte verinnerlichen:

  • Sie sind stark, und Sie lassen keinen Zweifel daran aufkommen, dass Sie es geschafft haben.
  • Sie bauen auf Ihre Fähigkeit, dass Ihr Selbstbewusstsein gestärkt ist und Sie verschieben bitte nichts auf morgen!
  • Sie sind mittlerweile unabhängig von den Anweisungen anderer Menschen – Sie wissen selbst am besten was Ihnen gut tut. Bitten Sie andere Menschen, sich nicht mehr in ihre Angelegenheit zu vertiefen. Brauchen Sie Hilfe, werden Sie es Ihnen schon zu verstehen geben.
  • Sie geben nicht auf!
  • Sie holen sich bitte von niemanden eine Erlaubnis dafür ein, wie Sie Ihr Leben zu leben haben. Ihr Selbstbewusstsein wird Sie leiten, wird Sie zur Ruhe kommen lassen und aus Ihnen einen zufriedenen Menschen machen, der sich fokussiert auf seine Bedürfnisse, und nicht auf irgendwelche banalen Aktivitäten.
  • Sie erfinden bitte keine Entschuldigungen mehr, wenn Ihnen einmal irgendetwas nicht passt. Augen zu, und durch!

Diese Aufzählungen sollen Ihnen dabei behilflich sein, schnell und präzise immer mal wieder auf ihr ehernes Ziel zu schauen, welches Sie erreicht haben.

Menschen brauchen keine Probleme – diese haben wir im Job und im Alltag genug. Wir, die wir gestärkt, gelöst und frei sind, sollten allerdings nicht mit unseren Erfahrungen hinter dem Berg halten – vielleicht schreiben Sie ja einmal einen Ratgeber, oder eröffnen einen Internet-Blog und teilen Ihre Erfahrungen mit anderen Menschen.

Das wäre zum Beispiel etwas, woran ihr Selbstbewusstsein immer weiter wachsen könnte, es puscht sie regelrecht.

Ein Mittel, Selbstbewusstsein zu entwickeln, ist der Glaube an sich selbst, vergessen wir nie, wer wie sind und was wir sind. Wir sind etwas Einzigartiges, also lassen Sie uns genauso handeln.

Zu perfekter Balance

Wir wissen genau worauf es ankommt! Folgen Sie uns zum Infovideo auf der nächsten Seite und holen Sie sich weitere Inspirationen im Video!