Mehr zum Abnehmen mit Hypnose
Seite wählen
M

© Health Care unibee

service@unibee.de

030 / 39820 4500

Unsere Hypnosen sind garantiert die besten!

Über 8000 zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache

Alles zum Thema Jo-Jo-Effekt

10 Kilo in 2 Wochen abnehmen, ohne zu hungern – ein Traum und äußerst verlockend.

Nur wenige Übergewichtige können widerstehen, wenn man ihnen weißmacht, dass die Idealfigur nur wenige Tage entfernt ist.

Dieses oder vergleichbare Versprechen findet man in zahlreichen Illustrierten. Meist schwinden die Kilos bei solchen Blitzdiäten dann auch ganz schnell.

Doch wird die Ernährung später wieder auf Normal gestellt, schlägt auch der Jo-Jo-Effekt zu.

Logo Unibee Institute GmbH

positive Psychologie erfolgreich nutzen

Ernährungsexperten warnen vor Diäten

Fast die Hälfte derer, die das Abspecken angegangen sind, legen später extrem an Gewicht zu.

Schuld ist der Jo-Jo-Effekt, der Übergewichtige nach jeder Diät dicker und dicker werden lässt.

Viele Ernährungsexperten und Diätassistenten mahnen seit Jahren, dass die meisten Diäten nicht helfen, oft sogar regelrecht schaden.

Beim Abnehmen wird die Energiezufuhr gedrosselt, es wird weniger und häufig auch sehr einseitig gegessen.

Der Körper weiß natürlich nicht, dass dies gewollt ist.

Er interpretiert die spartanische Kalorienzufuhr mit einer Hungersnot und fährt sämtliche Stoffwechselvorgänge herunter. Der Energiebedarf ist jetzt sehr reduziert, der Grundumsatz sinkt – ein überlebenswichtiger Vorgang der Evolution.

Das Auf und Ab beim Abnehmen

Wer bereits Diäten gemacht hat, weiß, wie schwer der Verzicht auf die vielen Köstlichkeiten sein kann. Zuzugucken, wenn andere Eis essen, Pizza & Pasta schlemmen – das tut weh und mündet häufig in den Rückfall.

Das Gewicht stagniert dann jedoch nicht, wie erwartet. Da der Körper noch immer auf Sparflamme läuft, setzt ein Mehr an Kalorien jetzt noch mehr an als vor der Diät. Ein Teufelskreis, der sich Jo-Jo-Effekt nennt.

Das Auf und Ab lässt sich jedoch vermeiden, wenn beim Abnehmen nicht auf die üblichen Blitzdiäten, sondern auf die Ernährungsumstellung gesetzt wird.

Ess- und Lebensgewohnheiten müssen dauerhaft umgestellt werden, damit es zum einen mit dem Abnehmen klappt, zum anderen, damit das neue Gewicht gehalten werden kann.

Ein Patentrezept gibt es hierfür aber nicht – Gewichtsreduktionen sind immer individueller Natur. Hypnose hat sich auch beim Thema Abnehmen bewährt.

In Trance ist es möglich, direkt zum Unterbewusstsein vorzudringen und die Ursachen für Übergewicht zu ergründen.

Die Hypnosetherapie hat zum Ziel, die vom Unterbewusstsein gesendeten Botschaften in einem tiefen Entspannungszustand durch konstruktive Formulierungen so zu beeinflussen, dass ein nachhaltiger Umstellungseffekt geschehen kann.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Hypnose auch beim Abnehmen durch das direkte Einwirken auf das Nervensystem zu einer deutlich besseren Umsetzung führt.

Nach einer Hypnose-Anwendung spüren Klienten eine Steigerung des körperlichen Wohlbefindens und fühlen sich insgesamt freier.

Für einen starken Motivationsschub sorgen die unibee Soforthilfe Audio-Hypnoseprogramme. Das Hypnosesinstitut entwickelt effiziente Hypnoseanwendungen zum Abnehmen, um die Motivation zu steigern, gesunde Essgewohnheiten zu konditionieren, und unbewusste Denkmuster mit kraftvollen Suggestionen durch bewusstes Verhalten zu ersetzen.

Abnehmen – Verzicht ist nicht nötig


Abnehmen und dauerhaft schlank bleiben, ist mit einer Ernährungsumstellung kein Hexenwerk.

Jeder Abnehmwillige muss jedoch für sich selbst herausfinden, welche Gewohnheiten er verändern möchte und kann.

Vom kompletten Streichen einzelner Dickmacher wird abgeraten.

Der Körper reagiert mit Heißhunger, der dann kaum zu bändigen ist.

Beim gesunden und nachhaltigen Abnehmen heißt es stattdessen: alles in Maßen.

Ein Stück Schokolade befriedigt den Appetit und sorgt sicher nicht für das Kilo extra auf den Hüften.

Grundsätzlich sollte natürlich auf gesunde und kalorienarme Speisen gesetzt werden.

Es muss aber schmecken, damit die Ernährungsumstellung sprichwörtlich in Fleisch und Blut übergeht und keinen Verzicht darstellt.